Maiblasen 2019

Der Frühling beginnt und wie jedes Jahr fährt die Musikkapelle Eggendorf zum Maiblasen aus. Drei mal schwangen sich die Musiker auf den Anhänger und zogen von Haus zu Haus, um den Brauch aufrecht zu erhalten. Dabei spielt die Kapelle für jeden Haushalt einen Marsch, im Gegenzug sind eine Geldspende oder Bewirtung erwünscht. Die Geldspenden werden als Unterstützung für die Leistungen der Musikkapelle empfunden und sind notwendig, um den Verein aufrecht zu erhalten. Die Musikkapelle bedankt sich für die Spenden.
Am Sonntag den 28. April begann das Maiblasen mit einem Frühstück beim Bürgermeister Walter Schiller, wo das gesamte Drahtholz zusammen fand und jeder einen kleinen Beitrag zur Bewirtung leistete. Gestärkt ging es weiter mit den Thalhammergründen, Unterhueb, der Ettlsiedlung und Kroisbach. Nach diesem langen Vormittag kehrte die Kapelle im Gasthaus zu Taverne der Familie Schöller, zu einem Mittagessen, ein um danach die Haushalte von Weitersdorf und Hundfußberg zu bespielen.
Trotz sehr schlechtem Wetter startete die Kapelle am Dienstag den 30. April in den 2. Tag des Maiblasens, um die Haushalte des Ortskerns zu bespielen. Auch beim traditionellen Maibaumaufstellen war die Musikkapelle präsent und spielte zwei Märsche für die Besucher. Die Kapelle bedankt sich für die Stärkung bei der SPÖ Eggendorf.
Nach dem Regen am Vortag wartete am Mittwoch den 1. Mai ein wolkenloser Himmel und Sonnenschein auf die Musikkapelle, als sie in den dritten und somit letzten Tag des Maiblasen startet. Früh morgens fuhr die Musikkapelle aus, zuerst nach Gröbing und dann nach Hierthal wo wir zu einem Frühstück, bereitgestellt von der Familie Neubauer, einkehrten. Weiter ging es mit Matzelsdorf, Kreuzing und Brunnern. Deutlich geschwächt durch die zwei Tage Maiblasen zuvor lagen nun nur noch die Häuser von Grassing, Oberhueb und der Eichenstraße vor uns, bis wir schlussendlich im Gasthaus Silo's einkehrten um das Maiblasen zu beenden.


Geschrieben von Martin Reder